Wer bekommt Ihre Daten?

Innerhalb der BKK Freudenberg erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung ihrer Aufgaben benötigen. Dies gewährleisten wir z.B. durch den Einsatz von modernster Software zur Verwaltung Ihrer Daten. Die eingesetzte Software erfüllt die Anforderungen der EU-DSGVO. Dazu gehört beispielsweise die Vorgabe, dass eine Software so konfigurierbar sein muss, dass den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der BKK Freudenberg nur die für Ihren speziellen Aufgabenbereich notwendigen Daten angezeigt werden.

Die BKK Freudenberg übermittelt Sozialdaten auf Grund gesetzlicher Vorschriften des SGB oder anderer Rechtsvorschrift regelmäßig an folgende Empfänger:

  • die Deutsche Rentenversicherung, die Bundesagentur für Arbeit,
  • die gesetzliche Unfallversicherung im Einzelfall,
  • im Rahmen des Zahlungsverkehrs an Geldinstitute,
  • das Bundesversicherungsamt für den Gesundheitsfonds,
  • das für Sie zuständige Finanzamt über die ZfA (Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen) dann, wenn Meldungen entsprechend der Bestimmungen des EStG abzugeben sind,
  • den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung im Rahmen von medizinischen Begutachtungen,
  • Arbeitgeber und Zahlstellen,
  • Leistungserbringer,
  • Stellen zur Bekämpfung von Leistungsmissbrauchs, der Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung,
  • Polizeibehörden, der Staatsanwaltschaft, Gerichte und der Behörden der Gefahrenabwehr für deren Aufgaben oder zur Abwendung geplanter Straftaten bzw. Durchführung eines Strafverfahrens,
  • Verfassungsschutz, Bundesnachrichtendienst und Militärischer Abschirmdienst zum Schutz der inneren und äußeren Sicherheit,
  • Behörden im Rahmen von Auskunftsersuchen bei Verletzung der Unterhaltspflicht und beim Versorgungsausgleich
  • externe Auftragnehmer entsprechend Art. 28 EU-DSGVO, § 80 SGB X:

    • IT-Dienstleister
      Ihre Daten werden in einer speziell gesicherten Umgebungen eines zertifizierten Rechenzentrums gespeichert. Das Rechenzentrum der BKK Freudenberg ist die itsc gmbh, www.itsc.de
    • Weitere IT-Dienstleister
      BITMARCK Holding GmbH , www.bitmarck.de (Entwicklung der Kassensoftware, Abrechnung der Kassenärztlichen und Kassenzahnärztlichen Vereinigungen)
    • Akten- und Datenträgervernichter
      Rhenus Data Office, www.data-office.de
    • Produzent elektronische Gesundheitskarte
      ComCard GmbH, www.comcard.de
    • Abrechnungsdienstleister
      Abrechnungszentrum Emmendingen, www.abrechnungszentrum-emmendingen.de

Aber: Unter keinen Umständen verkaufen wir Ihre Daten an Dritte.


Verarbeitung in einem Drittland

Die BKK Freudenberg verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten und Sozialdaten in Deutschland. Dies gilt grundsätzlich auch für eingesetzte Dienstleister. In begründeten Einzelfällen ist eine Datenübermittlung in Staaten der EU oder EWR möglich und rechtlich zulässig. Eine Datenübermittlung in einen Staat außerhalb der Europäischen Union (EU) bzw. des Europäischen Wirtschaftsraumes incl. der Schweiz (EWR) – sogenanntes Drittland – findet nicht statt.


Dauer der Speicherung

Die Sozialdaten werden entsprechend den Vorgaben in den §§ 110a SGB IV, 304 SGB V, 107 SGB XI und in der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift über das Rechnungswesen in der Sozialversicherung (SRVwV) gespeichert und gelöscht.

Maximal bzw sofern keine Vorgaben bestehen werden Sozialdaten nur so lange gespeichert, wie sie für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, benötigt werden.