Zahnfüllungen

Frau beim Zahnarzt

Anfallende Kosten für medizinisch notwendige Zahnfüllungen werden in der Regel komplett von der BKK Freudenberg getragen.

Welche Kosten werden übernommen?

Zahnfarbene Kompositfüllungen (Kunststofffüllungen) im Frontzahnbereich, in Einschichttechnik bei kleineren Kariesschäden, kann der Zahnarzt direkt abrechnen. Zu den Frontzähnen zählen die Schneide- und Eckzähne des Ober- und Unterkiefers. Im Seitenzahnbereich und bei größeren Kariesschäden werden grundsätzlich die Kosten für Amalgamfüllungen übernommen.

Können Sie aus medizinischen Gründen kein Amalgam erhalten (absolute Kontraindikation), werden bei Seitenzähnen auch Kompositfüllungen gezahlt. Ein solcher Fall liegt vor, wenn eine durch einen speziellen Test nachgewiesene Allergie auf Amalgam oder dessen Bestandteile vorliegt oder Sie unter schwerer Niereninsuffizienz leiden.

Hinweis

Sie haben die Möglichkeit, eine aufwändigere Versorgung zu wählen als gesetzlich vorgesehen. In diesem Fall schließt der Zahnarzt mit Ihnen eine sogenannte Mehrkostenvereinbarung ab. Darin erklären Sie sich bereit, den anfallenden Mehraufwand selbst zu zahlen. Der Zahnarzt rechnet mit der BKK die Kosten ab, die bei einer Amalgamfüllung angefallen wären. Sie erhalten eine Rechnung über zusätzliche Kosten.

Bei einem Austausch intaktakter Füllungen besteht keine Möglichkeit einer Kostenbeteiligung durch die gesetzlichen Krankenkassen.

Ihr Ansprechpartner

Tina Trautmann

Tel.: 06201 80-3207
Fax: 06201 88-3207
ttrautmann(at)bkk-freudenberg.de