Kieferorthopädische Behandlung

Kind mit Zahnspange

Schöne Zähne für ein strahlendes Lächeln...

100% Leistung Ihrer BKK Freudenberg bei vertraglicher Kieferorthopädie!

Fehlbildungen der Kiefer oder schief stehende Zähne verursachen häufig erhebliche Funktionsstörungen im Bereich des Gebisses oder der Kiefer. Eine rechtzeitige kieferorthopädische Behandlung garantiert den besten Heilerfolg. 

Deshalb übernimmt die BKK Freudenberg die Kosten der kieferorthopädischen Behandlung ab einem gewissen Schweregrad. Die Entscheidung, ob eine Behandlung medizinisch notwendig ist, trifft der Zahnarzt oder Kieferorthopäde anhand festgelegter Indikationsgruppen. Fragen Sie unsere Experten! 


Durchhalten lohnt sich!

Kieferorthopädische Behandlungen sollten idealerweise in der Wachstumsphase durchgeführt werden. Für Ihr bei uns versichertes Kind bis zum Alter von 18 Jahren zahlen wir zunächst 80% Behandlungskosten. Ist mehr als ein Kind in Behandlung, übernehmen wir sogar 90% für jedes weitere Kind. Wird die Behandlung erfolgreich im Sinne des zahnärztlichen Behandlungsplans abgeschlossen, wird Ihnen Ihr Eigenanteil erstattet. Sie tragen dann also keinerlei Kosten. 


Eine kieferorthopädische Behandlung erfordert Geduld und aktive Mitarbeit, dauert sie doch regelmäßig bis zu drei oder vier Jahren einschließlich einer Retentionsphase, in der sich das Behandlungsergebnis stabilisieren soll. Und Zahnspangen - ob festsitzend oder herausnehmbar - brauchen besondere Zahnpflege. Ihr Zahnarzt wird Ihrem Kind helfen und Ihnen die notwendigen Tipps geben.

Ihr Ansprechpartner

Tina Trautmann

Tel.: 06201 80-3207
Fax: 06201 88-3207
ttrautmann(at)bkk-freudenberg.de