Hautkrebsvorsorge

Hautkrebsbehandlung

Als BKK Freudenberg Versicherter können Sie ab dem Alter von 15 Jahren jährlich das Hautkrebsscreening durchführen lassen, wenn bestimmte Risikofaktoren vorliegen. 


Dies sind z.B. positive Familienanamnese, erhöhte Hautpigmentierung, Hauttyp 1 oder 2, Muttermal größer 5mm oder Sommersprossen.


Das Besondere dabei ist, dass die BKK auch die sog. Auflichtmikroskopie bezuschusst. Durch bildgebende Verfahren sind die Untersuchungsergebnisse wesentlich genauer als bei der normalen Sichtkontrolle. 

Das Hautkrebsscreening führen Hautärzte und besonders geschulte Hausärzte durch. Bei Versicherten ab 35 Jahren kann der Arzt die Leistung alle 2 Jahre über die Krankenversichertenkarte abrechnen. Für die Auflichtmikroskopie stellt er dann eine Privatrechnung aus. Versicherte unter 35 Jahren erhalten generell eine Privatrechnung.

Erstattet werden Ihnen 1 x im Kalenderjahr bis zu 35 Euro. Rechnet Ihr Arzt nur die Auflichtmikroskopie privat ab und die Untersuchung über die Krankenversicherungskarte, erhalten Sie einen Zuschuss von 17,50 Euro.

Sie begleichen zunächst die Rechnung und reichen diese im Original zusammen mit einer ärztlichen Bestätigung der Risikofaktoren zur Erstattung bei der BKK Freudenberg ein.


Ihre Ansprechpartner

Mattias Appel

Tel.: 06201 80-7570
Fax: 06201 88-7570
mappel(at)bkk-freudenberg.de

Rita Fischer

Tel.: 06201 80-3485
Fax: 06201 88-3485
rfischer(at)bkk-freudenberg.de

Sabrina Zeilfelder

Tel.: 06201 80-3474
Fax: 06201 88-3474
szeilfelder(at)bkk-freudenberg.de