Arzneimittel

Frau am Arzneimittelschrank

Vertrauen Sie Ihrem Arzt

Verschreibungspflichtige, in Deutschland zugelassene, Arzneimittel kann Ihr Vertragsarzt "auf Kassenrezept" verordnen.

Rezeptfreie Arzneimittel sind nicht verschreibungspflichtig und können auch ohne Rezept in der Apotheke gekauft werden. Solche Medikamente, oft Mittel gegen Erkältungen, zahlen Sie selbst, auch wenn der Arzt sie verordnet hat.

Für Kinder bis 12 Jahren, Jugendliche mit Entwicklungsstörungen bis 18 Jahren und zur Standardtherapie bei schwerwiegenden Erkrankungen kann der behandelnde Arzt ein Kassenrezept ausstellen.

Empfängnisverhütende Mittel (z. B. Pille, Spirale) werden bis zum Alter von 20 Jahren bezahlt.

Zuzahlung

Für Versicherte ab dem Alter von 18 Jahren beträgt die Zuzahlung 10% des Abgabepreises, mindestens 5 Euro, höchstens 10 Euro, allerdings nicht mehr als die Kosten des Mittels. Verordnet Ihr Arzt ein Medikament über dem sogenannten Festbetragspreis, sind neben der Zuzahlung auch diese Mehrkosten zu tragen. Fragen Sie Ihren Arzt nach Alternativen und zuzahlungsfreien Arzneimitteln.

Unter bestimmten Bedingungen besteht die Möglichkeit der Zuzahlungsbefreiung.

Zuzahlungsfreie Arzneimittel

Für viele rezeptpflichtige Arzneimittel brauchen Sie keine Zuzahlung zu leisten, weil die Hersteller besonders günstige Preise festgesetzt haben. Darunter befinden sich sowohl Nachahmer-Produkte (Generika) als auch patentgeschützte Wirkstoffe.

Gehen Sie zur Liste zuzahlungsbefreiter Arzneien

Wahlarzneimittel

Die Qualität von sogenannten Rabatt-Arzneimitteln ist mit der verschriebenen Arznei vergleichbar. Sie können weiterhin selbst entscheiden, ob Sie statt des Rabattmedikaments ein ganz bestimmtes Präparat erhalten möchten. In diesem Fall zahlen Sie das Medikament zunächst selbst.

Die BKK Freudenberg erstattet Ihnen nach Vorlage des Rezeptes und der Quittung den Betrag, der für das entsprechende Arzneimittel angefallen wäre, jedoch nicht mehr als die tatsächlichen Kosten. Die Selbstbeteiligung ist abhängig von der Höhe des Arzneimittelpreises.

Unser Tipp

Sichere Arzneimitteltherapie

Acht wichtige Regeln, die Patienten bei der Anwendung von Arzneimitteln beachten sollten: ein Merkblatt des Bundesministeriums für Gesundheit in Kooperation mit dem GKV-Spitzenverband und weiteren wichtigen Organisationen und Interessenvertretungen im Gesundheitswesen.

Laden Sie sich das Merkblatt herunter

Ihre Ansprechpartner

Mattias Appel

Tel.: 06201 80-7570
Fax: 06201 88-7570
mappel(at)bkk-freudenberg.de

Rita Fischer

Tel.: 06201 80-3485
Fax: 06201 88-3485
rfischer(at)bkk-freudenberg.de

Sabrina Zeilfelder

Tel.: 06201 80-3474
Fax: 06201 88-3474
szeilfelder(at)bkk-freudenberg.de