Ich möchte mich selbständig machen/freiberuflich arbeiten, was muss ich tun?

Hauptberuflich Selbstständige / Freiberufler und Existenzgründer können sich freiwillig bei der BKK Freudenberg versichern. Dazu ist ein einmaliger schriftlicher Antrag nötig.

Ihr Beitrag berechnet sich grundsätzlich nach Ihrem Einkommensteuerbescheid. Bei Existenzgründern werden die Beiträge zunächst auf Grund einer gewissenhaften Schätzung berechnet, da diese in der Regel noch keinen Einkommensteuerbescheid haben.

Sobald Ihr erster Einkommensteuerbescheid vorliegt, ermitteln wir Ihre tatsächlichen Einnahmen und berechnen daraus Ihren monatlichen Beitrag. Haben Sie Ihre Einnahmen zu hoch geschätzt, erstatten wir Ihnen zu viel gezahlte Beiträge. Wenn Sie Ihre Einnahmen zu niedrig geschätzt haben, müssen Sie Beiträge nachzahlen. Wichtig ist, dass Sie uns Ihre Einkommensteuerbescheide immer unverzüglich nach Erhalt vorlegen, damit Sie immer den richtigen Beitrag zahlen.

Hinweis

Es gibt allerdings Mindest- und Höchstbeiträge zu beachten (Jahr 2017):

  • Die Beiträge für hauptberuflich Selbständige werden mindestens aus Einnahmen von 2.231,25 EUR berechnet (Mindesteinkommen). Auch wenn Sie weniger Einnahmen haben, wird der Beitrag aus diesem Betrag berechnet.
  • Sollten Sie von der Agentur für Arbeit einen Existenzgründerzuschuss erhalten, beträgt das Mindesteinkommen 1.487,50 EUR.
  • Die Beiträge werden höchstens von einem Betrag von 4.350,00 EUR berechnet. Ist Ihr Einkommen höher, zahlen Sie davon keine weiteren Beiträge mehr.
  • Für bestimmte Personengruppen können die Beiträge auch niedriger sein, z. B. für nebenberuflich selbständige oder Tagesmütter.

Wir beraten Sie gerne.

Ihre Ansprechpartner

Nicole Backes

Tel.: 06201 80-3481
Fax: 06201 88-3481
nbackes(at)bkk-freudenberg.de

Matthias Pohl

Tel.: 06201 80-4415
Fax: 06201 88-4415
mpohl(at)bkk-freudenberg.de