Osteopathische Behandlung

Osteopathische Behandlung

Mann bei osteopathischer Behandlung

Osteopathie

Die Osteopathie bietet gegenüber der Schulmedizin eine ganze Reihe von zusätzlichen Möglichkeiten So betrachtet die Osteopathie den Patienten immer in seiner Gesamtheit. Auch beschäftigt sich die Osteopathie nicht mit der Behandlung einzelner Symptome, sondern will immer die Ursachen von Beschwerden aufspüren und behandeln.

Osteopathie auch bei Babys und Kleinkindern

Vielleicht fühlen Sie sich oft hilflos wenn ihr Baby aus unerfindlichen Gründen immer wieder weint und unruhig ist. Die BKK Freudenberg möchte Sie dabei unterstützen, dass es Ihrem Baby gut geht. Ein Besuch beim Osteopathen dient der Erkennung von Funktionsstörungen, die durch die Schwangerschaft, die Geburt und anderen Einflüssen hervorgerufen werden können und unspezifischen Symptome hervorbringen.

Die Lehre der Osteopathie geht davon aus, dass gestörte Bewegungsabläufe für das Auftreten von Krankheiten verantwortlich sind. Verspannungen, Fehlhaltungen sowie Dysfunktionen in Blut- oder Lymphfluss können damit bei Babys und Kleinkindern Verdauungsprobleme, anhaltendes Schreien, Fieberkrämpfe und Atemwegserkrankungen, Hautprobleme, Hüftdysplasie oder Schlafstörungen verursachen.

Erstattung der BKK Freudenberg

Lassen Sie sich vor Beginn Ihrer Behandlung, der Ihres Babys oder Kindes von Ihrem Arzt ein formloses Attest/Rezept über die Osteopathie ausstellen. Die BKK Freudenberg erstattet Ihnen 80% der Kosten bis 40 Euro pro Sitzung für maximal 6 Behandlungen jährlich. Die Abrechnung erfolgt wie bei einem Privatpatienten. Sie zahlen zunächst die Rechnung und reichen danach einfach die Originalrechnung mit Zahlungsnachweis, sowie die ärztliche Bescheinigung zur Erstattung ein.

Wie lange ist die Verordnung gültig?

Wie bei allen anderen Rezepten, ist die Verordnung für Osteopathie nicht unbefristet gültig. Die erste Behandlung sollten Sie innerhalb von 14 Tagen nach Ausstellung in Anspruch nehmen, es sei denn, Sie erhalten innerhalb dieser Zeit keinen Termin. Sind mehrere Behandlungen notwendig bleibt das Rezept gültig, sofern der Abstand zwischen den einzelnen Terminen nicht mehr als 10 Wochen beträgt. Anderenfalls muss der Arzt die weitere Notwendigkeit und die Anzahl der Behandlungen auf einem neuen Attest bestätigen.

Hinweis

So wählen Sie den richtigen Osteopathen

Um eine möglichst hohe Qualität der Behandlung sicherzustellen, müssen behandelnde Osteopathen Mitglied eines Berufsverbandes der Osteopathen sein oder eine osteopathische Ausbildung absolviert haben, die sie zum Beitritt in einen Verband der Osteopathen berechtigt.

Einen qualifizierten Osteopathen finden Sie zum Beispiel auf den Internetseiten der nachstehenden Verbände.

Ihre Ansprechpartner

Jasmin Hordan

Tel.: 06201 80-3486

Fax: 06201 88-3486

E-Mail senden

Christina Metz

Tel.: 06201 80-4493

Fax: 06201 88-4493

E-Mail senden