Was passiert mit meinem Baby/Kind beim Osteopathen?

Was passiert mit meinem Baby/Kind beim Osteopathen?

Bei der manuellen Untersuchung können Sie Ihr Baby oder Kleinkind im Arm halten, es auf der Behandlungsliege ablegen oder auch dem behandelnden Osteopath auf den Schoß geben. Er wird insbesondere Becken, Wirbelsäule, Schädel und Halswirbel abtasten und nach Stauchungen und Zerrungen bzw. Verschiebungen suchen. Unabhängig vom Knochengerüst wird der Osteopath des Organismus Ihres Babys oder Kleinkindes immer ganzheitlich behandeln, unabhängig von den konkreten Symptomen. Daher wird der Osteopath auch Ihnen eine Menge Fragen stellen, z. B. zum Verlauf der Schwangerschaft und zur Geburt.